piwik-script

Intern
    Institut für Informatik

    Das Kundenmagazin bulletin der Credit Suisse berichtet über Forschungsergebnisse von Alexander Wolff und Martin Nöllenburg.

    16.11.2009

    Das Magazin widmet sich in der Ausgabe 4/2009 dem Thema "Struktur" und berichtet dabei über die Probleme beim Zeichnen von U-Bahn-Linienplänen. Die Autorin des Artikels, Stefanie Schramm, stellt die Arbeit von Alexander Wolff und seinem ehemaligen Doktoranden Martin Nöllenburg (KIT) vor.

    Auf der Konferenz Graph Drawing 2005 haben die beiden eine Methode zum Zeichnen von U-Bahn-Linienplänen vorgestellt, das auf linearer Programmierung, einem globalen Optimierungsverfahren, beruht. Die Methode kann und will Grafikdesigner nicht ersetzen, könnte von diesen aber als Vorverarbeitsschritt eingesetzt werden. Zum Thema gibt es auch einen Übersichtsartikel (open source).

    Die Ausgabe des bulletin gibt es sowohl als qualitativ hochwertige Hardcopy, die man sich gedruckt kostenfrei zuschicken lassen kann, oder als kostenloses pdf-Dokument.

    Zurück