piwik-script

Intern
    Institut für Informatik

    17.12.2014

    Informatik-Kolloquium

    Im Wintersemester 2014/2015 findet im Rahmen des Informatik-Kolloquiums der folgende Vortrag statt:

    Weihnachtskolloquium 2014

    Mittwoch, 17. Dezember 2014, 17:00 Uhr, Zuse Hörsaal

    Prof. Dr. Klaus Schilling (Universität Würzburg)

    Die Raumsonde ROSETTA: über einen Kometen zum Ursprung unseres Sonnensystems 

    Kometen spielen oft als Wegweiser und Verkünder außergewöhnlicher Ereignisse in der Mythologie eine große Rolle, so auch in der Weihnachtsgeschichte. Unser Wissen über diese Himmelskörper wächst nun gerade enorm an, da die europäische Raumsonde ROSETTA sich ihrem Ziel, dem Kometen Churyumov-Gerasimenko, bis auf wenige Kilometer angenähert hat. Sie liefert nun aus nächster Nähe hochinteressante Fotos dieses bizarren Objekts, das die Wissenschaftler überraschte und die Ingenieure erschreckte. Wissenschaftliche Fragen zum Ursprung unseres Sonnensystems und zu Vorstufen bei der Entstehung von Leben sollten durch diese Messungen weiter vorangebracht werden können. Der Vortrag geht auf die Realisierung dieses komplexen Satelliten und seiner autonomen Reaktionsfähigkeiten, ebenso wie auf die Landung der Raumsonde PHILAE am 12.11.2014 ein. Der Vortrag wird durch zahlreiche aktuelle Aufnahmen aus dem Nahbereich dieses eindrucksvoll bizzaren Kometen illustriert.

    Über den Vortragenden:
    Prof. Dr. Klaus Schilling war zunächst in der Raumfahrtindustrie bei Airbus Space verantwortlich an der Entwicklung von interplanetaren Raumsonden (unter anderem HUYGENS zum Saturn-Mond Titan, Mars Rover,...) beteiligt. Während seiner Industriezeit hatte er die Verantwortung für die ROSETTA-Systemstudien und war nun über 25 Jahre mit dieser Mission verbunden.