piwik-script

Intern
    Institut für Informatik

    Informatik-Kolloquium

    Im Wintersemester 2017/2018 findet auf Einladung von Prof. Dr. Sebastian von Mammen der folgende Vortrag statt:

    Montag, 13. November 2017, 16.15 Uhr, Turing Hörsaal, Informatikgebäude, Am Hubland

    PD Dr.-Ing. habil. Sven Tomforde
    Intelligent Embedded Systems Group
    Universität Kassel

    Selbst-adaptive und selbst-organisierte Steuerung von Lichtsignalanlagen in urbanen Verkehrsnetzen


    Abstract:

    Weltweit sind urbane Straßenverkehrssysteme zunehmend durch Überlastungen und negative Umwelteffekte charakterisiert. Neben einer zukünftigen Verstärkung alternativer Verkehrsformen ist insbesondere die Erhöhung der Effizienz bestehender Infrastruktur ein Ansatz, um diesen Effekten entgegenzuwirken. Durch Eigenschaften wie die saisonale und tägliche Dynamik des Verkehrsverhaltens sowie die inherente örtliche Verteilung des Steuerungsproblems im Straßenverkehr ist dies ein idealer Anwendungsfall für selbst-adaptive und selbst-organisierte (SASO) Verfahren. In diesem Vortrag stelle ich ein solches intelligentes SASO Verfahren vor, das auf Basis von bestärkenden Lerntechniken eine kontinuierliche Anpassung und Verbesserung des Steuerungsverhaltens von Lichtsignalanlagen erreicht. Darauf aufbauend wird ein Koordinationsmechanismus vorgestellt, der auf Basis von an den Kreuzungen lokal verfügbaren Daten und Kommunikation zwischen benachbarten Kreuzungssteuerungen eine verteilte und selbst-organisierte Errichtung von grünen Wellen ermöglicht. Die erzielten Ergebnisse werden an realitätsnahen Simulationen von Straßenverkehrsnetzen mit Vorbild in Hamburg demonstriert und anhand typischer Metriken wie durchschnittliche Wartezeiten, Anzahl der Halte beim Passieren des Netzwerkes oder auftretende Emmissionen analysiert.

    Short Bio:

    Sven Tomforde ist als Privatdozent und Gruppenleiter für "Autonomic und Organic Computing Systeme" am Fachgebiet "Intelligente Eingebettete Systeme" (Prof. Bernhard Sick) der Universität Kassel tätig. Im Rahmen seiner Tätigkeit am Lehrstuhl "Organic Computing" (Prof. Jörg Hähner) habilitierte er 2016 an der Universität Augsburg im Bereich Informatik. Zuvor war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet "System- und Rechnerarchitektur" (Prof. Christian Müller-Schloer) der Leibniz Universität Hannover tätig, wo er 2011 mit Auszeichnung promovierte. Seinen Masterabschluss in Informatik erhielt er 2007 von der Leibniz Universität Hannover im Rahmen eines ERASMUS Austauschprogramms an der University of Bristol, Vereinigtes Königreich. Sven Tomforde war bis 2015 deutscher Delegierter der EU COST Action "Autonomic Road Transportation Systems" und ist Sprecher der Fachgruppe "Organic Computing" innerhalb der Gesellschaft für Informatik. Seine Forschungsinteressen umfassen hochgradig autonomes Lernen in der technischen Anwendung, Entwurf und Steuerung selbst-adaptiver und selbst-organisierter Systeme sowie Vertrauens- und Abhängigkeitsbeziehungen zwischen technischen Systemen. Anwendungsszenarien umfassen neben Verkehrssteuerung intelligente Produktionsumgebungen, Datenkommunikationssysteme und Energiesysteme.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Institut für Informatik
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd
    Hubland Süd
    Hubland Nord
    Hubland Nord