piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz und Wissenssysteme

    Juristische Urteilsanalyse

    Die Beurteilung der Chancen, einen Fall vor Gericht zu gewinnen, kann sowohl anhand der Argumentationsstruktur und der Subsumption unter relevante Gesetze erfolgen als auch durch einen Vergleich mit ähnlichen Fällen, die bereits vor Gericht entschieden wurden. Bei letzterem Ansatz müssen Gerichtsurteile analysiert werden, um die wesentlichen Argumente für die Entscheidung zu finden und mit den  Argumenten im neuen Fall zu vergleichen. Dazu werden für verschiedene Fallkonstellationen (insbesondere im Miet-, Arbeits- und Kaufrecht) die wesentlichen Argumente als Schemata hinterlegt und mit Wissen anreichert, um diese in Urteilen zu erkennen. Der Erfolg des Systems hängt auch von der Größe der zur Verfügung stehenden Urteilsdatenbank ab, da exakte Aussagen selten möglich sind, sondern durch statistische Auswertungen ergänzt werden müssen. Das Projekt wird von IuK Bayern gefördert (Partner RenoStar GmbH).