Intern
    Institut für Informatik

    Lehramt an Gymnasien

    Das Studium wird gegliedert in Grundstudium und Hauptstudium. Das Grundstudium wird durch die akademische Zwischenprüfung abgeschlossen, und das Hauptstudium wird durch die Erste Staatsprüfung abgeschlossen. Alle prüfungsrelevanten Fragen werden entsprechend durch Zwischenprüfungsordnung (hier besonders Paragraph 31a) und Lehramtsprüfungsordnung geregelt.

    Grundstudium

    (drei Semester)

    Lehrveranstaltungen

    Zu besuchen sind die folgenden Lehrveranstaltungen:

      • Vorlesungen zum Fach Informatik:
        • Theoretische Informatik
        • Algorithmen und Datenstrukturen
        • Softwaretechnik
        • zwei der drei Vorlesungen:
          • Rechenanlagen
          • Informationsübertragung
          • Automatisierungs- und Regelungstechnik
      • Programmierpraktikum
      • Grundfragen der Informatikdidaktik

    Das Programmierpraktikum sollte erst nach Besuch der Veranstaltung Algorithmen und Datenstrukturen absolviert werden. Es ist zu beachten, daß einige Veranstaltungen nur zum Wintersemester oder nur zum Sommersemester angeboten werden.

     

    Zwischenprüfung

    Art und Form der akademischen Zwischenprüfung wird durch die Zwischenprüfungsordnung geregelt. Die folgenden Leistungsnachweise sind vorzulegen:

      • zu einer der besuchten Vorlesungen aus dem Fach Informatik
      • zu Programmierpraktikum
      • zu Grundlagen der Informatikdidaktik.

    Die Anmeldung zur Zwischenprüfung erfolgt bei Frau Keller (Sekretariat Lehrstuhl für Effiziente Algorithmen und wissensbasierte Systeme).

    Hauptstudium

    (sechs Semester)

    Lehrveranstaltungen

    Zu besuchen sind die folgenden Lehrveranstaltungen:

      • Vorlesungen zum Fach Informatik:
        • Datenbanken
        • Betriebssysteme
        • aus dem Gebiet effiziente Algorithmen und Datenstrukturen
        • aus den Gebieten Rechnerarchitektur oder Rechnernetze
        • aus einem anwendungsorientierten Spezialgebiet
      • Software-Praktikum
      • aus dem Bereich Didaktik
        • Didaktik der Informatik
        • Praktikum zur Anwendung von Informatiksystemen aus fachdidaktischer Sicht

    Die Fachvorlesungen zur Informatik sollten einen Umfang von je 4+2 Semesterwochenstunden haben, also Basisvorlesungen aus dem Hauptstudium Informatik sein.

    Studienbegleitender Leistungsnachweis

    Es gelten die Regelungen und Bestimmungen der Lehramtsprüfungsordnung, Paragraphen 28a und 72a. Die Ergebnisse des Software-Praktikums sind Teil der Prüfungsleistung. Zulassungsvoraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme am Software-Praktikum.

    Erste Staatsprüfung

    Die Zulassungsvoraussetzungen, neben erfolgreich abgelegter Zwischenprüfung und erworbenem studienbegleitendem Leistungsnachweis, sind in LPO I, Paragraph 72a, Nr. 1 festgelegt.

    Die Anmeldung zu den mündlichen Prüfungen der Ersten Staatsprüfung erfolgt bei Frau Keller, Sekretariat Lehrstuhl für Informationsstrukturen und wissensbasierte Systeme.

     

    Informatik als Erweitungsfach

    Als Zulassungsvoraussetzungen für die Erste Staatsprüfung sind nur die Leistungsnachweise für die Praktika erforderlich.

    Informatik als nachträgliches Erweiterungsfach

    Als Zulassungsvoraussetzung für die Erste Staatsprüfung gilt einzig der Leistungsnachweis für das Software-Praktikum.

    Kontakt

    Institut für Informatik
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd Hubland Nord