Intern
    Institut für Informatik

    Studienverlaufplan

    Studienverlaufspläne sind Orientierungshilfen zur Gliederung des Studiums. Die Anordnung der Module richtet sich dabei sowohl nach inhaltlichen Fragen als auch nach formalen Aspekten. Dazu gehört unter anderem eine möglichst gleichmäßige Belastung über die Semester hinweg. Auch gehen Studienverlaufspläne in die Vorlesungsplanung ein, d.h. wer auf Grundlage des Studienverlaufsplans studiert sollte wenige oder keine Probleme mit der Überschneidung von Veranstaltungen haben.

    Für Sie sind Studienverlaufspläne jedoch nicht verbindlich. So können Sie z.B. Veranstaltungen vorziehen, um in einer späteren Studienphase mehr Zeit für die Hausarbeit oder das Staatsexamen zu haben. Auch dürften Sie die Reihenfolge von zwei Veranstaltungen tauschen, wenn dies besser in Ihren Stundenplan passt. Beachten Sie jedoch, dass sich daraus u.U. zeitliche Überschneidungen in späteren Semestern ergeben können und dass für das Softwarepraktikum zuvor das Modul Algorithmen und Datenstruktur, das Modul Softwaretechnik und das Programmierpraktikum absolviert sein muss.

    Nachfolgend sehen Sie den Studienverlaufsplan für Ihr Studium der Informatik als Unterrichtsfach im Rahmen des Studiums für das Lehramt an Realschule (Studienbeginn i.d.R. ab WS 2015/16):

    Sem. Kürzel Veranstaltung SWS ECTS
    1.   Vorkurs Informatik (empfohlen) - -
    EinP Einführung in die Programmierung 2+2 5
    DB Datenbanken
    Empfehlung: Tausch mit Algorithmen und Datenstrukturen (s.u.)
    2+2 5
    DDI1 Didaktik der Informatik I 2+2 s.u.
    2. ST Softwaretechnik 4+2 10
    DDI1 Praktikum zur Anwendung von Informatiksystemen aus fachdidaktischer Sicht 2 6
    3. ADS Algorithmen und Datenstrukturen
    Empfehlung: Tausch mit Datenbanken (s.u.)
    4+2 10
    4. TIV Theoretische Informatik 4 5
    TIT Tutorien zur Theoretische Informatik 2 5
      Veranstaltung aus dem freien Bereich   4
    5. PP Programmierpraktikum
    Empfehlung: Nach Möglichkeit vorziehen!
    6 10
    SBFD-RS Studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum Informatik 2+4 4
      Veranstaltung aus dem freien Bereich   3
    6. DDI2 Didaktik der Informatik II 2+2 s.u.
    DDI2 Seminar zur Didaktik der Informatik II 2 6
    HA-RS Hausarbeit Informatik   10
      Veranstaltung aus dem freien Bereich (z.B. Repetitorium)   4
    7. SWP Softwarepraktikum
    Empfehlung: Nach Möglichkeit vorziehen!
    6 10
      Veranstaltung aus dem freien Bereich (z.B. Repetitorium)   4

    Empfehlung zum Studienverlaufsplan

    Abweichend vom offiziellen Studienverlaufsplan wird empfohlen das Modul "Algorithmen und Datenstrukturen" im 1. Semester zu belegen und das Modul "Datenbanken" auf später (z. B. auf das 3. Semester) zu verschieben. Diese Reihenfolge erscheint inhaltlich sinnvoller - führt aber zu einer erhöhten Belastung im 1. Semester.

    Durch den oben genannten Tausch bekommen Sie in Folge im 3. und 5. Semester zudem Freiraum, um das Programmierpraktikum und das darauf aufbauende Softwarepraktikum vorzuziehen. Sie vermeiden damit, dass das von vielen Lehramtsstudierenden als arbeitsintensiv beschriebene Softwarepraktikum mit der Examensvorbereitung zusammenfällt.

     

    Diese Hinweise wurden mit entsprechender Sorgfalt zusammengestellt. Bei abweichenden Aussagen gelten die LPO I, die LASPO bzw. die FSB in der jeweils gültigen Fassung.

    Kontakt

    Institut für Informatik
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd Hubland Nord