piwik-script

English Intern
Lehrstuhl für Informatik I - Algorithmen und Komplexität

DFG finanziert das deutsche Teilprojekt des ERC-Projekts GraDR

28.10.2011

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) stellt Forschungsgelder für den deutschen Teil des Projekts "Graph Drawings and Representations" des European Research Council (ERC) zur Verfügung, das im Juli in Prag gestartet ist.

Der deutsche Teil des Forschungsprojekts besteht aus den Arbeitspaketen "Kontakt- und Schnittrepresentationen" (S. Felsner, Projektleiter, TU Berlin), "Hypergraphen" (M. Kaufmann, Uni Tübingen), "Praxistransfer" (P. Mutzel, Uni Dortmund) und "Schematisierung von Winkeln" (A. Wolff, Uni Würzburg).  Dazu kommt als assoziertes Projekt das Arbeitspaket "Eingeschränkte Einbettungen" (D. Wagner, Uni Karlsruhe). Ins Leben gerufen wurde das Projekt vom European Research Council im Rahmen des EuroCore EuroGIGA.

Bei dem Arbeitspaket "Schematisierung von Winkeln" der Uni Würzburg geht es um das Zeichnungen von Graphen mit Winkelvorgaben. Ein bekanntes Teilgebiet ist das Zeichnen von oktilinearen U-Bahn-Linienplänen, bei denen die Linien nur horizontal, vertikal oder diagonal verlaufen dürfen. Studien zeigen, dass solche Darstellungen von U-Bahn Linien von Betrachtern bevorzugt werden und sie sich damit gut zurechtfinden. Das Ziel des Projekts ist es Algorithmen zur Generierung solcher Pläne zu finden, die möglichst platzsparend und trotzdem übersichtlich sind.

Die Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert das deutsche Teilprojekt mit einer Laufzeit von drei Jahren.  Der Anteil von Würzburg liegt bei etwa 150.000 Euro, was einer 3/4 Doktorandenstelle entspricht.

Zurück