piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Informatik III

    Lehrstuhl für Kommunikationsnetze wird Institutional Member bei der LoRa Alliance

    30.06.2020

    Der aktuelle Trend geht zu Smart Cities und Smart Homes, auch in einigen Forschungsprojekten am Lehrstuhl. Um diese Entwicklung voran zu treiben, ist der Lehrstuhl für Kommunikationsnetze nun der LoRa Alliance beigetreten.

    Zur Zeit ist vor allem 5G in aller Munde. Jedoch gibt es für Sensornetze, Smart Home, und Smart City Anwendungen einige weitere interessante Technologien, die hier ihre Anwendung finden. Ein Beispiel dafür sind Low Power Wide Area Networks (LPWANs), womit es möglich ist, geringe Datenmengen kostengünstig und mit geringem Energieverbrauch über weite Strecken zu übertragen. Das kann in Zukunft helfen Sensoren an den verschiedensten Orten auch unabhängig vom Mobilfunk zu erreichen. Ein Beispiel dafür ist die Long Range (LoRa) Technologie mit dem Long Range Wide Area Network (LoRaWAN) Netzprotokoll, mit dem sich der Lehrstuhl für Kommunikationsnetze seit mehr als einem Jahr im Zuge des 5MART- und des IOT4WUE-Projekts beschäftigt.

    LoRa Alliance

    Um im LoRa-Bereich auch international Kontakte zu knüpfen, interessante Informationen zu bekommen und Sichtbarkeit nach außen zu zeigen, sind wir der gemeinnützigen LoRa Alliance beigetreten. Diese unterstützt zusammen mit bekannten Firmen wie IBM, Cisco oder Orange die stetige Weiterentwicklung des LoRaWAN-Protokolls und versucht die Verwendung voran zu treiben.

    Zurück