piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Informatik III

    DAAD ISAP Studiengang "Internet Communications Engineering (ICE)"

    Durchführende Förderorganisation:


    Erste DAAD Studien- und Ausbildungspartnerschaft zwischen Deutschland und Vietnam: “Internet Communications Engineering (ICE)”

    Die Universität Würzburg hat als erste deutsche Hochschule erfolgreich Fördermittel für das Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften-Programm (ISAP) des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) mit Vietnam eingeworben. Die Partneruniversität ist die Hanoi University of Science and Technology (HUST) in Vietnam mit der School of Electronics and Telecommunications. Das Programm beinhaltet unter anderem Vollstipendien für Studierende bis ins Jahr 2022. Federführend bei der Antragstellung waren Prof. Dr. Tobias Hoßfeld und Dr. Florian Wamser (Lehrstuhl für Kommunikationsnetze) sowie Prof. Dr. Nguyen Huu Thanh (Hanoi University of Science and Technology). 

    Ziel des Studierenden- und Lehrendenaustauschs “Internet Communications Engineering (ICE)” ist der Aufbau dauerhafter Kooperationen in der Lehre zwischen der Universität Würzburg und der Hanoi University of Science and Technology. Das Programm vergibt sowohl vollfinanzierte Stipendien als auch Teilstipendien an Studierende im Bachelor- und Masterstudium, um an der jeweiligen Partnerhochschule zu studieren. Weiterhin stehen Mittel bereit, damit Professoren, Dozierende und Lehrpersonal an der jeweils anderen Hochschule Vorlesungen halten können. Dadurch gelingt ein Lehr-, Wissens- und Erfahrungsaustausch für beide Universitäten – sowohl für Studierende als auch für Lehrpersonen. Die im Austausch belegten oder gelesenen Vorlesungen werden vollwertig durch die jeweilige Heimuniversität anerkannt.

    Die fachliche Ausrichtung liegt im Bereich der Informatik und Telekommunikation. Den Schwerpunkt bilden die Themen Smart City, Internet der Dinge und 5G Mobile Communications, bei denen die Hanoi University of Science and Technology ihre Expertise im Bereich der Ingenieurwissenschaften und die Universität Würzburg ihre Expertise im Bereich 5G-Mobilkommunikation und methodische Untersuchungen durch Leistungsbewertung von Systemen einbringen kann. 

    Die Hanoi University of Science and Technology zeichnet sich durch spezialisierte Studiengänge im Bereich “Electronic Engineering” und “Communication Engineering” aus. An der Universität Würzburg gibt es den Studiengang “Informatik Master” mit den Schwerpunkten Software Engineering, Kommunikationsnetze, Netzwerksicherheit oder künstliche Intelligenz. Des Weiteren bietet das  allgemeine Informatikstudium in Würzburg diverse Module zur Modellierung und Bewertung von Systemen, aber auch zu Projekt- und Teamkompetenz, an. Diese sind für einen projektorientierten Bachelor- und Masterstudiengang unumgänglich. 

    Die Studierenden beider Institute profitieren von den sich ergänzenden Studieninhalten und der Möglichkeit, neue fachliche Perspektiven und Schwerpunkte zu setzen. Weiterhin profitieren sie von den für die eigene Persönlichkeitsentwicklung wichtigen Erfahrungen eines Auslandsaufenthalts. Dazu gehört auch der Erwerb interkultureller Kompetenz und die Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse. 

    Die Förderdauer ist derzeit bis 2022 gesichert, mit optionaler Weiterführung für vier weitere Jahre. Die Universität Würzburg finanziert zudem im Rahmen des Förderprogramms Sprachkurse und kulturelle Aktivitäten.

    Information und Beratung

    Prof. Dr. Tobias Hoßfeld, Lehrstuhl für Informatik III (Kommunikationsnetze), T: +49 931 31-86049, tobias.hossfeld@uni-wuerzburg.de
    Dr. Florian Wamser, Lehrstuhl für Informatik III (Kommunikationsnetze), T: +49 931 31-88607, florian.wamser@uni-wuerzburg.de