piwik-script

Intern
    Institut für Informatik

    10.07.2006

    Informatik-Kolloquium

    Im Sommersemester 2006 findet im Rahmen des Informatik-Kolloquiums  folgender Vortrag statt:

    Montag, 10. Juli 2006, 17:00 Uhr, Turing-Hörsaal

    Prof. Dr. Andreas Dengel (Universität Kaiserslautern, Deutsches Zentrum für Künstliche Intelligenz)

    "Ein evolutionärer Ansatz zum Bau von Unternehmensgedächtnissen"

    Abstract:

    Ein Dokument ist die wichtigste Form über Raum und Zeit hinweg Wissen aufzubewahren und zu transportieren. Dokumente sind Informationsquelle und Steuerungsinstrument gleichermaßen und damit integraler Bestandteil der Wissensgesellschaft sowie Fundierung für individuelle und ganzheitliche Entscheidungen. Die Information, die sie tragen, ist z.B. Grundlage zur Überzeugung potentieller Kunden, zur Definition eines gemeinsamen Verständnisses, zur Beurteilung von Sachverhalten und Zusammenhängen, zur Herstellung wertvoller Kontakte, zur Planung neuer Produkte oder zur Weiterbildung auf einem noch unbekannten Gebiet.

    Die Wahrnehmung von Inhalten in Dokumenten ist sehr subjektiv. Sie hängt ab von der persönlichen Rolle und den aktuellen Aufgaben, von der Historie, dem Umfeld und den situativen Interessen.

    Der Vortrag diskutiert die bestehende Situation im Umfeld der Büroarbeit und zeigt exemplarische Möglichkeiten sowie zukünftige Perspektiven auf, wie Dokumente mit technologischen Mitteln, unter Einbeziehung subjektiver Interessen besser zugänglich und nutzbar gemacht werden können um Unternehmensgedächtnisse aufzubauen.