piwik-script

Deutsch Intern
    Institute of Computer Science

    Evaluationskonzept des Instituts für Informatik

    Das Evaluationskonzept des Instituts für Informatik folgt den Leitlinien der Universität zur Evaluationsordnung und insbesondere der Ordnung zur Evaluation von Studium und Lehre. Das Institut verwendet diese Werkzeuge um unter Beteiligung der Studierenden und Lehrenden mögliche Defizite in Studium und Lehre frühzeitig zu erkennen und Maßnahmen zur Verbesserung und Weiterentwicklung ergreifen zu können. Das Institut für Informatik stützt sich hierbei auf Lehrveranstaltungsevaluationen, Studienfachevaluationen, Befragung der Lehrenden, den Lehrbericht und mündliche informalen Diskurs zwischen Lehrenden und Studierenden.

    Lehrveranstaltungsevaluation

    Die Lehrveranstaltungsevaluation wird seit Jahren am Institut für Informatik eingesetzt und dient dazu, den Lehrenden Rückmeldung über die Qualität der von ihnen gehaltenen Lehrveranstaltungen zu geben.

    Das Institut für Informatik hält elektronische Evaluationen mit Evasys für sinnvoll, da im Gegensatz zur Papier-basierten Evaluation, die nur die anwesenden Teilnehmer erreicht, potentiell alle Teilnehmer einer Lehrveranstaltung angesprochen werden können. Die Datengrundlage für die elektronische Lehrveranstaltungsevaluation bildet das wuecampus2 System. Da hier sich in der Regel alle Studenten sich in einen Kursraum einschreiben können, werden auch Studenten angesprochen, die nicht aktiv an der Veranstaltung teilnehmen. Im Umkehrschluss, führt dieses Vorgehen dazu, dass von Evasys berechnete Rücklaufquoten zu niedrig sind. Um realistische Rücklaufquoten zu errechnen, sollen diese anhand der Teilnehmerzahlen der Prüfungen normalisiert werden.

    Der Termin der Vorlesungsumfragen wird vom den Professoren in den Institutssitzungen festgelegt. Dabei wir der Termin so gelegt, dass die Ergebnisse noch mit den Studierenden besprochen werden können. Der Termin kann aber auch in die Mitte des Semesters gelegt werden, um die Lehrveranstaltungen im aktuellen Semester zu verbessern.

    Um repräsentative und vergleichbare Ergebnisse zu erhalten, wird jedes Semester der gleiche Evaluationsbogen verwendet. Zudem erfolgt eine zusammenfassende und vergleichende Auswertung der Ergebnisse, welche Lehrenden und Studierenden der Fakultät digital in einem wuecampus2-Kursraum zur Verfügung gestellt wird.

    Studiengangsevaluation

    Die Studiengangsevaluation ergänzt die Lehrveranstaltungsevaluation und beeinhaltet Fragen zum gesamten Studiengang. Dazu gehören bspw. Fragen zu Inhalten, Strukturen, Workload, Beratungsqualität etc. Im Anschluss erfolgt eine systematische Auswertung, um Verbesserungspotentiale zu identifizieren.

    Die Studiengangsevaluation werden im Rahmen des 9-Jahres Zyklus durchgeführt, wobei zwei Evaluationen in den 9 Jahren angestrebt werden. Die erste Studiengangsevalution (Bachelor Informatik, Bachelor Luft- und Raumfahrtinformatik, Master Informatik) ist 2018 geplant.

    Der internationale Master of Space Science and Technology wird vom jährlich EU-Projektpartner Luleå University of Technology durchgeführt.

    Absolventenbefragung

    Auch Absolventinnen und Absolventen der Informatikstudiengänge, die bereits vor ca. 2 Jahren ihren Abschluss gemacht haben und ihr Studium nun mit einer gewissen Distanz betrachten, können wichtige Informationen in Bezug auf die Qualität von Studium und Lehre am Institut für Informatik liefern. Dabei geht es um Aspekte wie Studienangebot und -bedingungen, Beratungs- und Serviceeinrichtungen dem Institut bzw. Universität, Praxis- und Berufsorientierung des Studiums sowie Beschäftigungschancen nach dem Studienabschluss.